Gesundheit

Ganz am Anfang unserer Zuchtpläne stand natürlich die Gesundheitsuntersuchung.

Havaneser sind eine sehr robuste Rasse, dennoch muss man hier als Züchter sichergehen!

Bei Kleinhunden weit verbreitet ist die sogenannte Patellaluxation, die  in vier Stufen auftreten kann. Patellaluxation heißt, dass die Kniescheibe ( Patella) aus ihrer Führung springt.

Das bereitet dem Hund je nach Schwere des Falles natürlich Schmerzen und für uns kommt nur eine Zucht mit einem Hund in Frage, der als Untersuchungsergebnis ein 0/0 aufweisen kann - wie unsere.

Ebenso sollte man nach Möglichkeit wissen, ob in dieser Linie bereits eine Luxation bekannt ist, denn diese Krankheit kann einige Generationen überspringen und dann wieder auftreten.

Leider bemerkt man die Luxation erst, wenn sie schon da ist. Es ist erst ein ganz charakteristisches Hüpfen des Hundes, wie wenn er den Lauf ausschütteln würde, damit die Kniescheibe wieder an den richtigen Platz springt. Für ein paar Schritte hüpft der Hund auf drei Beinen und dann geht es erst wieder weiter. Das ist die erste Stufe. Muskelaufbauendes Training, gleichmäßiges Traben, hilft hier erst. Schmerzen sollte der Hund dann noch nicht verspüren. Schmerzen treten in den Stufen 2 und 3 auf, dort wäre dann eine OP unumgänglich. Bei Stufe 4 kann der Hund praktisch nicht mehr laufen, allerdings hat er dann keine Schmerzen mehr. Ein furchtbares Bild, wenn man es das erste Mal sieht!

 

Lassen Sie sich als Käufer bitte unaufgefordert die Untersuchungsergebnisse der Elterntiere zeigen. Aber wie schon geschrieben, gibt auch das leider keine 100%ige Garantie - jedoch ist von Züchterseite alles getan, was man tun kann, wenn die Elterntiere gründlich untersucht wurden.

Untersucht werden sollten auch die Augen des Hundes. Nach Möglichkeit von einem DOK-Tierarzt, einem extra ausgebildeten Augenarzt für Hunde.

Bei den Havanesern liegt das Augenmerk besonders auf dem Juvenilen Katarakt, einem grauen Star, der schon bei jungen Hunden auftreten kann und zum Erblinden führt.

Desweiteren der PRA, der progressiven Retinaatrophie, einem langsamen Absterben der Augennetzhaut.

Natürlich werden dann auch gleich die anderen Augenkrankheiten von Hunden abgeklärt, die aber an sich bei Havanesern nicht relevant sind.

Unsere Hunde sind frei von jeglichen Augenkrankheiten.