Abgabe der Welpen

Wir haben uns als Zuchtverein den VRZ e.V. - Vereinigte Rassehunde - Züchter e. V. - ausgesucht, in dem viele Havaneserzüchter deutschlandweit vertreten sind und in dem wir uns gut aufgehoben fühlen.

Sie bekommen bei der Abgabe Ihres Welpen also eine Ahnentafel dieses Vereines mit, die Ihnen die Reinrassigkeit und Abstammung Ihres Hundes belegt.

 

Desweiteren wird Ihr Havaneserwelpe dann gechipt sein, mehrfach entwurmt und geimpft - die nächste Impfung wird dann bei Ihnen mit 12 Wochen gemacht werden, abschließend dann mit 16 Wochen. Er bekommt einen Impfpass mit sowie eine Gesundheitsbescheinigung unserer Tierärztin.


Wir empfehlen aber nach der Übergabe des Hundes einen Termin bei Ihrem Tierarzt zu vereinbaren, denn so lernt er die Praxis und die Menschen ohne Druck schon einmal kennen und tut sich dann leichter, wenn er wieder hin muß.

 

Des weiteren erhalten Sie die DNA Zertifikate der Eltern in Kopie, damit Sie testen lassen könnten, ob die in der Ahnentafel angegebenen Eltern auch die tatsächlichen Eltern des Welpen sind.

 

Natürlich gewöhnen wir die Hunde schon an die tägliche Pflege und werden Ihnen auch zeigen, wie Sie einen langhaarigen Hund eigentlich ganz einfach in einem sauberen, gepflegten Zustand halten. Es ist nicht schlimm, wenn man täglich dran bleibt! Gerne unterstützen wir Sie beim Kauf der benötigten Pflegeutensilien.

Auch werden wir Ihnen eine umfangreiche Infomappe mit Tipps mitgeben, wie Sie die erste Zeit mit dem neuen Familienmitglied gut überstehen und natürlich das gewohnte Futter für die ersten Tage.

Natürlich bleiben wir ein Hundeleben lang Ansprechpartner für alle Ihre Fragen und helfen gerne weiter! Auch freuen wir uns immer, wieder von Ihnen zu hören, wie es Ihnen mit dem kleinen Havaneser geht, was er so angestellt hat und wie er Sie mal wieder ausgetrickst hat....

 

 

 

Und dann hoffen wir als Züchter auf viele solcher Bilder - dann wissen wir auch, dass wir etwas richtig gemacht haben...